top of page

Nachwuchskader beim 20. Simmeringer Delphincup

Parallel zu den Mastersmeisterschaften in Wels (siehe Große Ausbeute bei Österr. Mastersmeisterschaften in Wels) fand in Simmering der Delphincup statt. Der Wettkampf diente als erster Check, um einen Überblick zu erhalten, wo der neu geschaffene Nachwuchskader aktuell bereits steht. Für die Kinder stand neben sportlichen Leistungen aber auch das gemeinsame Miteinander im Vordergrund (Teambuilding).

Alle Schwimmer/innen hatten ein intensives Wettkampfprogramm zu absolvieren und traten zwischen fünf und sieben an (an nur einem einzigen Tag).

Wie Headcoach Julie Nusser berichtet:

Die Kinder haben wirklich brav gebissen und sind mit dem Druck, so viele Starts zu absolvieren, sehr gut umgegangen. Da gabs kein Jammern und kein Aufgeben.

Neben einigen neue Bestzeiten wurde wertvolle Wettkampferfahrung gesammelt.

Ein paar Worte zu den Teilnehmer/innen:


Lorenz:

  • Hat richtig gut aufgezeigt: Es verzeichnete nur neue Bestzeiten, davon 2 richtig starke Verbesserungen und vier Top-10 Platzierungen in seiner AK.

  • Auf 50 Meter Brust konnte er sich im Vergleich zu April um fasst 4 Sekunden verbessern.

Emma:

  • Auch Emma ist nur neue Bestzeiten geschwommen. Sie war auf manchen Distanzen das erste Mal überhaupt unterwegs. Besonders gut sind ihr die 50 Meter Freistil gelungen, wo sie mit 243 FINA-Punkten das zweitbeste Ergebnis der Gruppe erreicht.

Anna-Lusia:

  • Für Anna-Lusia war es der erste Wettkampf auf der Kurzbahn. Sie hat sich stark durchgebissen, wurde am Schluss aber leider disqualifiziert, weil doch die Müdigkeit auf 100 Meter Lagen zuschlug. Alles in allem hat sie aber auf allen Distanzen gute Zeiten und Rennen abgeliefert. Ihr bestes Ergebnis war ein 15. Platz über die 50 Meter Brust.

Safy:

  • Safy hat die beste Platzierung der Gruppe über 50 Meter Brust erreicht: 6. von 19. Starterinnen (sehr starke AK) mit einer Verbesserung von 1,5 Sekunden gegenüber der Zeit aus April.

  • Mit 253 FINA Punkten ist das das auch punkttechnisch das beste Resultat der Gruppe.

Johanna:

  • Es ist ihr erster WK nach ihrer Verletzung. Nachdem sie fast die gesamte Sommersaison leider aussetzen musste, kann sie annähernd bei den Zeiten aus der letzten Wintersaison wieder einsteigen. Mitunter gelang ihr ein Top-10 Platz auf ihrer Lieblingsdisziplin Brust.

Raphael konnte krankheitsbedingt leider nicht starten.


Mädels-Staffel:

  • In einem stark besetzten Wiener Meeting konnten die Mädels gemeinsam ein Mal Platz 6. (Freistil) und ein Mal Platz 8. (Lagen) erschwimmen.

Wir gratulieren herzlich zu den Leistungen und wünschen weiterhin viel Erfolg.


Fotos



107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page