top of page

Große Ausbeute bei Österr. Mastersmeisterschaften in Wels

Letztes Wochenende fanden in Wels die Österreichischen Mastersmeisterschaften statt. Es war ein super Wochenende und durch die Nähe des Austragungsortes konnte das Team des SK VÖEST 9 Aktive melden: Es gab viele Erfolge zu feiern. Unsere Bilanz: 5 x Gold, 8 x Silber und 5 x Bronze in der nationalen Wertung sind für unser kleines, aber feines Team eine tolle Ausbeute (Platz 18 von 78 in der Medaillenwertung). Hier die Details:

  • Monika Hofmann (AK55) startete in den Bewerben 400 Meter Freistil, 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling. Bis auf die 50 Schmetterling schwamm Monika deutlich schneller als bei den letzten Masters Meisterschaften und war darüber sehr zufrieden. Über die Schmetterlingstrecken wurde sie Staatsmeisterin und über die Kraulstrecken jeweils Zweite.

  • Matthias Stöttner startete gleich in 6 Rennen, das bedeutete eine hervorragende Ausbeute von 6 Medaillen. Über 400 Meter Freistil, 100 Meter Freistil, 50 Meter Freistil und 100 Meter Brust wurde er Vizestaatsmeister. Die Bronzemedaille wurde es über 50 Meter Brust und 50 Meter Schmetterling. Für einen Sprung auf oberste Treppchen fehlte Matsi einfach das letzte Quäntchen Glück.

  • Unser Trainerteam Julia Nusser, Daniela Schatzl und Katharina Schatzl bewies, dass es nicht nur theoretisch etwas vom Schwimmen versteht, sondern dieses Wissen auch in die Praxis mitnehmen kann. Julia (AK 35) schwamm 100 Meter Brust so schnell wie noch nie und holte sich klar den Staatsmeistertitel. Daniela und Kathi (AK 25) starteten über 50 Meter Kraul und 50 Meter Rücken und wurden abwechselnd jeweils Zweite und Dritte.

  • Unsere „Wiedereinsteigerin“ Lisa Höglinger ging in der AK35 über 100 Meter Schmetterling an den Start und wurde mit großem Vorsprung Staatsmeisterin über diese anspruchsvolle Distanz.

  • Rainer Stefanits, AK 50, schwimmt im Sommer mehr Openwater-Bewerbe und fing daher erst im September wieder mit dem Vereinstraining an. Er wurde in seiner starken Altersklasse über seine Strecken 400 Meter Kraul, 100 Meter Kraul und 50 Meter Kraul immer sehr guter Neunter.

  • Unser Neueinsteiger Alfred Süß (AK40) startete über 100 Meter Lagen (10 Platz), 50 Meter Kraul (9, Platz), und 100 Meter Brust (9. Platz). Obwohl er noch in der Regenerationsphase von seinem letzten Ironman-Triathlon steckte, schwamm er sehr gute Zeiten.

  • Norbert Nusser wagte sich ohne Training über 50 Meter Kraul in seiner AK 50 und wurde gleich hinter Rainer guter Zehnter. Rainer und Norbert haben nach dem Rennen beschlossen, miteinander zu trainieren - das motiviert für die nächsten Rennen!

  • Besonders freute es uns, dass wir wieder Staffelteams stellen konnten, und das durchaus sehr erfolgreich. Leider wurde die Männerstaffel über 4x50 Meter Lagen disqualifiziert dafür sammelten Fredi, Matsi, Norbert und Rainer wichtige Erfahrungen. Unsere Mixedstaffel über 4 x 50 Meter Kraul in der Besetzung Stöttner Matthias, Stefanits Rainer, Schatzl Daniela und Schatzl Katharina wurden in der AK 120-159 hervorragender Dritter.

  • Im letzten Bewerb des Meetings über 4 x 50 Meter Lagen schlugen aber unsere Powerfrauen zu! In der Idealbesetzung Schatzl Daniela, Nusser Julia, Höglinger Lisa und Schatzl Katharina schwammen sie nicht nur souverän zum Gold in Ihrer Altersklasse 120-159, sie waren überhaupt die schnellste aller angetretenen Damenstaffeln. Das ganze Team war so stolz auf diese Leistung.

Wir gratulieren herzlich zu den Leistungen und wünschen weiterhin viel Erfolg.


Besonderen Dank möchten wir auch an den WTV 1862 senden, der wieder tolle Meisterschaften organisiert hat und mit dem Meeting-Point im Weinod dafür gesorgt hat, dass auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz kam.


Die gesammelten Ergebnisse findet man unter diesen Link:


Fotos


82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page