• SK VÖEST Linz Schwimmen

Wettkampfwochenende in Linz & Regensburg

An diesem Wochenende standen neben dem Maiaufmarsch auch 2 Wettkämpfe für einige Schwimmer:innen auf dem Programm.


OÖ Schülermannschafts- und Schülermehrlagenwettkämpfe

Auf der Linzer Gugl war ein kleines Nachwuchsteam bei den OÖ Schülermannschafts- und Schülermehrlagenwettkämpfen am Start. Ein recht junges Team stellte dabei ganz viele neue Bestzeiten auf und holte sich auch 2 Medaillen (1x Gold / 1x Bronze). Johanna Pechstein sicherte sich über die 100 Meter Brust in der Altersklassenwertung 2011-2013 in einer Zeit von 1:40.06 den ersten Platz. Safy Berg schrammt in der selben Disziplin leider knapp am Podest vorbei und wird Vierte. Raphael Vorderwinkler holt sich über 50 Meter Schmetterling die Bronzemedaille. Lediglich 14 Hundertstel trennten ihn von einer Silbermedaille. Raphael muss sich an diesem Wochenende aber leider auch mit einer "blechernen" Medaille zufrieden geben. Über 200 Meter Rücken fehlten ihm leider ein paar Sekunden ...


Die Gesamtwertung vom Wochenende im Überblick:

  • 11-13 Jahre: Johanna 4. mit 948 Punkten (Siegerin 1157 Punkte)

  • 11-13 Jahre: Safy 7. mit 858 Punkten (Siegerin 1157 Punkte)

  • 11-13 Jahre: Lorenz 6. mit 606 Punkten (Sieger: 1100 Punkte)

  • Jahrgang 2010: Raphi 4. 1093 Punkte (Sieger 1410 Punkte)


Internationales Arena Swim Meeting

Ebenfalls war ein kleines Team des A-Kaders unterwegs. Unter der Regie von Trainerin Julie Nusser gings für unsere Großen nach Regensburg. Die Schwimmer:innen sammelten dort erstmals auch Auslandserfahrung. Bajtur Berg und Stefan Jelic schwammen gleich zu zwei neuen Bestzeiten über 50 Meter Brust und Freistil. Für Bajtur bedeuten diese neue Bestzeiten zugleich auch erstmalig die Limits für die Allgemeinen Staatsmeisterschaften im Sommer. Herzliche Gratulation!


In einem dicht besetzten internationalen Startfeld (GER, ITA, FRA, CZE, AUT) waren die Bewerbe hoch spannend und selbst in den einzelnen Bewerben wurde hart um Platzierungen und Zeiten gekämpft. Noah Sobczak konnte dieses Umfeld optimal für sich nutzen und seine alten Bestzeiten über 200 Meter Freistil, 200 Meter Rücken und 400 Meter Freistil nahezu überall um mehr als 10 Sekunden pulverisieren. Am Ende wurde sein Einsatz auch belohnt. Die neue Zeit über 200 Meter Freistil brachte ihm eine Bronzemedaille! Gratulation!


Isabel Yang schaffte an diesem Wochenende ebenfalls ein paar neue Bestzeiten und wäre, wenn nicht disqualifiziert, über die 200 Meter Schmetterling sogar auf den 6. Platz vor geschwommen.


Trainerin Julie meint dazu: "Es freut mich wie unsere Schwimmer versuchen die neuen Inputs aus den Schwimmeinheiten im Training und Wettkampf umzusetzen. Neu war erstmals, dass wir die individuelle Taktik (Frequenzen, Splits & Renneinteilung) für die einzelnen Rennen teilweise schon ganz gut umsetzen können. Der harte Einsatz im Trainingslager trägt bereits erste Früchte.


Wir gratulieren allen Schwimmerinnen und Schwimmern noch einmal herzlich zu den Erfolgen. Es ist sehr erfreulich, dass nach den teils mühsamen Pandemiemonaten die Sektion schwimmen bei Wettkämpfen und anderen Veranstaltungen wieder voll und ganz ihr Motto nach außen transportieren kann: ATTRAKTIV - ERFOLGREICH - FAMILIÄR