• SK VÖEST Linz Schwimmen

Initiative BEWEG DICH: Wir wollen Leben retten!

Aktualisiert: Apr 30

Ein Aufruf an alle Schwimmsportfreunde, Freunde des Vereins, (zukünftige) Eltern und Interessierte.


Durch die Coronavirus-Pandemie sind viele sportliche Möglichkeiten in ganz Österreich vernichtet worden. Aber gerade im Schwimmsport werden sich die Folgen des Schwimmsports besonders drastisch auswirken. Allein im vergangenen Jahr wurde tausenden Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit verwehrt richtig schwimmen zu lernen. Die Konsequenzen waren bereits vor der Krise ersichtlich als 8 Prozent der Menschen in Österreich und nahezu die Hälfte der unter 19 Jährigen nicht schwimmen konnten. Es ist stark davon auszugehen, dass dieser Wert in naher Zukunft - ohne Möglichkeit in Vereinen schwimmen zu lernen - deutlich steigen wird!


Als Schwimmverein sehen wir diese Entwicklung logischerweise besonders traurig, denn die Gefahr eines Ertrinkungsunfalls lauert spätestens in den heißen Sommermonaten nahezu überall - Meere, Seen, Teiche, Flüsse, Bäche oder Pools (auch wenn ruhige Gewässer) können dann binnen Sekunden zur Todesfalle werden. Und was viele noch dazu nicht wissen: Anders als in Film und Fernsehen ertrinken Kinder leise! Bei Kindern bis fünf Jahren ist Ertrinken die häufigste (!!!), bei den etwas älteren Kindern die zweithäufigst unfallbedingte Todesursache.



Als Verein übernehmen wir aber eine gesellschaftlichen Verantwortung: Wenn Eltern und Schule nicht mehr können, dann springen wir Funktionäre/Funktionärinnen, Vereinsvertreter/innen und (Leistungs-)Schwimmer/innen ein und geben Kurs für Kurs unser Bestes. In Kleingruppen gehen wir individuell auf die Vorkenntnisse, Stärken als auch Schwächen des Nachwuchs ein! Wie ihr vielleicht bereits wisst, versuchen wir als Verein durch unsere Schwimmkurse und Kindertrainings jährlich möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Chance geben den sicheren Umgang im Wasser nachhaltig zu erlernen, damit sich ein Kind optimal an die Gegebenheiten im Wasser gewöhnen kann. Wir lernen vermitteln spielerisch Elementarkenntnisse, Präventionsmaßnahmen und Verhaltensregeln im Umgang mit dem Element Wasser, sodass das Risiko eines Unfalls auf ein Minimum reduziert wird.


Jedoch: Ähnlich wie beim Radfahren braucht man für dafür neben Ausdauer, Geduld und jede Menge Übungszeit auch Kapital und Reichweite! Wir wollen einerseits Aufmerksamkeit bezüglich dieser Problematik erregen und gleichzeitig in der nahen Zukunft noch mehr und noch bessere Schwimmkurs-Angebote ermöglichen. Gleichzeitig liegt uns die Zukunft des Vereins am Herzen: Es wird keine leichte Aufgabe sein nach der Krise die Menschen wieder für den (Schwimm-)Sport überzeugen zu können.


Damit wir dieses Ziel erreichen können, haben wir uns ein 6-Punkte-Programm überlegt, welches inkludiert:


1. Zusätzliches Angebot an Schwimmkursen!

In erster Linie wollen wir unser aktuelles Angebot an Schwimmkursen und Schwimmtrainings ausbauen. All jene Kinder und Jugendlichen, die im vergangenen Jahr keine Möglichkeit hatten unter professioneller Aufsicht schwimmen zu lernen, soll die Chance geboten werden, dies nachzuholen. Die Anmeldelisten für unsere Kurse sind voll ausgebucht, die Nachfrage ist ungebrochen und wir würden gerne noch viel mehr Kinder aufnehmen. Unser Angebot ist attraktiv: Aktuell müssten wir mehr als doppelt so viele Kurse anbieten, um allen Kindern erfolgreich schwimmen lernen zu können. Um dieses Ziel auch wirklich zu ermöglichen ist es unumgänglich neue Kurse einzuführen!


2. Einführung von Sommer-Schwimmkursen!

Ein zweiter Vorschlag wäre die Realisierung von Sommer-Schwimmkursen - nicht nur für die Jüngsten, sondern ebenso für die bereits älteren Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Der nächste Sommer ist nur mehr gut zwei Monate entfernt und mit diesen Kursen wäre es zumindest möglich die grundlegendsten Basiskenntnisse zu vermitteln, sodass die Wahrscheinlichkeit eines Ertrinkungsunfalls - wenn auch nicht komplett vermieden - zumindest deutlich gesenkt werden kann. Dafür brauchen wir einerseits Wasserflächen und andererseits die Hilfe aus der Bevölkerung (EURE HILFE!), die die Notwendigkeit dieses Angebots unterstreicht!


3. Ankauf neuer Materialien!

Unser drittes Ziel besteht darin die Qualität der bestehenden Schwimmkurse und Trainings durch den Ankauf neuer Materialien deutlich zu verbessern, sodass noch persönlicher auf die Stärken und Schwächen unseres Nachwuchs eingehen können. Dafür wären Investitionen wie Schwimmbretter, Pool-Buoys, Paddles, Flossen, Kinder-Schwimmhilfen, verschiedene Auftriebsmittel, Wasserspiele, etc. notwendig.

Wir sind in der Lage einen Teil dieser Anschaffungen selbst anzustellen, doch jede zusätzliche Einnahmequelle garantiert das Weiterbestehen des Vereins und erhöht die Trainingsqualität erheblich (siehe dazu beispielsweise ein jüngstes Beispiel für Sponsoring im Leistungssport: Pulsuhren für das Schwimmtraining). Jede finanzielle Unterstützung ist willkommen!