• Facebook
  • Instagram
  • Rundschau

© SK VÖEST Linz Schwimmen

  • SK VÖEST Linz Schwimmen

Bestzeiten bei den Kurzbahn-Staatsmeisterschaften

Aktualisiert: 22. Dez 2019

Im letzten Wettkampf des Jahres ging es für drei SK VÖEST A-Kader-Schwimmer nach Graz zu den Kurzbahn-Staatsmeisterschaften (25-Meter-Bahn). Matthias Stöttner, Alexander Mayr und Marko Delic schwammen unter professionellem Coaching durch Peter Löffler & Julia Nusser in der Grazer Auster zu neuen persönlichen Bestzeiten.


Wettkämpfe am Freitag

Für unsere Stahlstadtschwimmer Matthias und Alexander ging es bereits Freitagvormittag um die ersten Entscheidungen. Während Matthias (durch die Mehrbelastung seines Studiums und eher moderatem Training) im Vorlauf der 50 Meter Freistil Herren knapp über seiner bisherigen Bestzeit von 25,58 blieb, verbesserte Alex seinen bisherigen persönlichen Rekord um knapp zwei Zehntel (-0,19 Sek.).


Schmetterling am Samstag

Mit der Abfahrt von Linz um 5.00 Uhr in der Früh machte sich auch Marko auf den Weg in die Steirische Landeshauptstadt. In seinen Vorlauf über 50 Meter Schmetterling bleibt er trotz später Anreise nur 4/100 über seiner Bestzeit von 27,15 Sek. Es bleibt zu hoffen, dass für den Sonntag mehr drin ist. Alex kann seine alte Zeit im Delfinsprint um knapp eine halbe Sekunde unterbieten. Matthias bleibt an diesem Tag über seiner Bestzeit.


100 Meter Freistil am Sonntag

Im letzten spannenden Bewerb (aus Vereinssicht) duellierten sich Alex und Marko bis zur Anschlagmatte. Gemeinsam in einem Lauf, aber jeweils auf den gegenüberliegenden Randbahnen 0 und 9, überraschten beide VÖEST'ler die Konkurrenz. Nach vier Längen steigt Alex am Ende als Laufzweiter aus dem Becken und unterbietet seine alte Bestzeit um fast 1,4 Sekunden. Das vereinsinterne Duell gewinnt er mit lediglich vier Hunderstel Vorsprung vor Marko. Aber auch für ihn bedeutet diese Zeit einen neuen persönlichen Rekord (deutlich rund -1,2 Sekunden).


Fazit

Am Ende reichte es für unsere Schwimmer für keine Finalteilnahmen. Gemessen an der Trainingsintensität und der starken Konkurrenz (EM / WM -Teilnehmer etc.) war dies aber auch kein Ziel und somit nicht zu erwarten. Wir bedanken uns bei Peter Löffler & Julia Nusser für ihre professionelle Betreuung, freuen uns mit den Schwimmern über die neuen Bestzeiten und wünschen euch viel Glück und Erfolg auch im neuen Jahr!


Wir gratulieren herzlich zu den neuen Bestzeiten!