49. Internationales Swimcity Wels Meeting

Aktualisiert: 8. Juni

Mit einem sehr jungen Team ging es letzte Woche nach Wels zum 49. Internationalen Swimcity Meeting. Teile des B-Kaders und der Nachwuchsgruppe unter Coach Marko Delic, welcher aufgrund einer Kreuzbandverletzung nicht dabei sein konnte, gaben ihre Bestes und erbrachten zahlreiche neue persönliche Top-Zeiten - insgesamt über 30 neue Bestzeiten.


Bekanntlich ist das Welser Schwimm-Meeting zu Pfingsten entweder Fluch oder Segen. So gab es in der Vergangenheit bereits Jahre, wo die Athletinnen und Athleten wetter- und kältebedingt in der Eishalle untergebracht wurden und die Außentemperatur nicht über 10° Celsius lag. Umgekehrt gab jedoch auch schon Jahre, wo Ende Juni Temperaturen über 25° Celsius, strahlender Sonnenschein und ermüdende Hitze herrschten. Dieses Jahr sollte ein guter Mix aus beiden Wettersituationen sein. Die Temperaturen waren angenehm warm mit ein paar Wolken am Himmel. Die optimalen Bedingungen für ein erfolgreiches Wettkampfwochenende waren gegeben.


Damen & Herrren (B-Kader) + Nachwuchsgruppe

  • Anna-Lusia Gattringer schwimmt über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil zu neuen Bestzeiten. Über 50 Meter Rücken tritt sie überhaupt zum ersten Mal an und schwimmt eine Zeit von 49,07 Sek.

  • Emma Gattringer, Cousine von Anna-Lusia, schwimmt die 50 Meter Rücken ebenfalls zum ersten Mal (48,01). Über 50 Meter Freistil kann sie ihre alte Bestzeit (Kurzbahn) um mehr als 3,60 Sekunden unterbieten.

  • Laura Ustupsky macht es den Mädels nach. Auch sie verbessert sich klar über 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust. Über die 100 Meter Brust bleibt sie dann nur hauchdünn über ihrer Bestzeit, doch es ist nur eine Frage der Zeit bis diese geknackt ist.

  • Mathilda Mitterlehner schwimmt in ihrem einzigen Bewerb über 50 Meter Freistil zu neuer persönlicher Bestzeit, muss jedoch auf weitere Bewerbe krankheitsbedingt verzichten. Wir wünschen schnelle Genesung.

  • Felipe Lersch schwimmt über 50 Meter Freistil, 50 Meter Brust und 100 Meter Freistil zu neuen Bestzeiten. Über 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Brust und 100 Meter Rücken ist es sein erster Antritt bei einem Langbahnwettkampf. Er zeigt überall bereits sehr gute Ergebnisse.

  • Lorenz Strassl schwimmt über 50 Meter Freistil, 100 Meter Brust, 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Brust und 100 Freistil zu neuen Bestzeiten. Im 50 Meter Brust Bewerb fehlt ihm auch nur ganz wenig bis auf das Podest: Er wird Fünfter. Über 50 Meter Rücken macht er seine erste Langbahnerfahrung.

  • Sanny Sulic schwimmt über 50 Meter Freistil zu einer neuen Bestzeit, muss dann jedoch verletzungsbedingt vom Wettkampf abgemeldet werden. Gute Besserung!

  • Thomas Pechstein war bereits im Vorjahr über 50 Meter Brust am Start. Dieses Jahr schwimmt er stattdessen die 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken Bewerbe. Auch hier schwimmt er zu einer tollen Zeit.

  • Für Nina Ustupsky, Lukas Brunner, Abhinav Ghimire, Elias Sobczak, Fàbiàn Csajkò, Lina Yang, Michael Kretz, Theo Kurz, Thorsten Stoyer und Xin Ya Wang ist dieser Wettkampf das Depüt im Langbahn-Wettkampfschwimmbecken. Sie schwimmen allesamt zu tollen Zeiten über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil.

Wir gratulieren allen Schwimmerinnen und Schwimmer zu den persönlichen Erfolgen und Bestzeiten!


Aussicht

Die nächsten Wettkämpfe sind bereits kommendes Wochenende in Salzburg bzw. übernächste Woche in Steyr ehe die Saison für einen Großteil der Schwimmer/innen Anfang Juli mit den OÖ-Landesmeisterschaften (2.-3.7.) zu Ende ist. Wer möchte, kann gerne ins Parkbad Linz (Outdoor) kommen und unsere VÖEST'ler anfeuern. Ein paar ausgewählte Kaderschwimmer werden im August noch an den Staatsmeisterschaften teilnehmen.

Fotos