top of page

24h-IRON MASTER Schwimmwettkampf

Aktualisiert: 22. Dez. 2022

Alle Bewerbe, die es im Schwimmen gibt, in einem Wettkampf zu schwimmen, ist für manche der pure Horror, andere wiederum geben sich diese Möglichkeit und wollen das Ungewöhnliche einfach mal ausprobieren. Monika Hofmann und Matthias Stöttner gehören zu letzterer Gruppe.


Am vergangenen Wochenende hüpften sie im Hallenbad des Universitätssportzentrums in Innsbruck jeweils gesamt 18x ins Wettkampfbecken um alle, der folgenden Bewerben, zu absolvieren:


1. Tag (Samstag)

  1. 200 Meter Lagen

  2. 50 Meter Rücken

  3. 200 Meter Brust

  4. 100 Meter Schmetterling

  5. 50 Meter Brust

  6. 200 Meter Freistil

  7. 50 Meter Freistil

  8. 200 Meter Rücken

  9. 1500 Meter Freistil

2. Tag (Sonntag)

  1. 400 Meter Lagen

  2. 100 Meter Brust

  3. 100 Meter Freistil

  4. 200 Meter Schmetterling

  5. 400 Meter Freistil

  6. 50 Meter Schmetterling

  7. 100 Meter Rücken

  8. 100 Meter Lagen

  9. 800 Meter Freistil

Welch außergewöhnlicher Event!


Platzierung & Medaillen

  • Monika holte sich in allen Bewerben jeweils die Silbermedaille. Geschlagen gegeben musste sie sich immer nur von einer deutschen Schwimmerin.

  • Matthias wurde über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil jeweils Erster. Auf den anderen Disziplinen wurde er jeweils Zweiter. Auch er musste sich nur durch einen deutschen Konkurrenten geschlagen geben.

  • Beide VÖEST-Schwimmer wurden am Ende dieser anstrengenden Tage mit einer Urkunde, Erinnerungsmedaille und einem Sondergeschenk ausgezeichnet.

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen euch nach diesem anstrengenden Wettkampfwochenende noch eine erholsame Adventzeit.




56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page