• SK VÖEST Linz Schwimmen

SK VÖEST Schwimmer erbringen Top-Leistungen für CliniClowns OÖ

Wer Sport betreibt hat oft nur ein paar individuelle Ziele primär im Visier: Fettverbrennung, Muskelaufbau & Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. Manchmal geht es aber auch um mehr - z.B. wenn es darum geht Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht! Das wissen auch die Sportler des SK VÖEST Linz Schwimmen, die am vergangenen Samstag (29.2.) nicht wie üblich am Olympiastützpunkt auf der Gugl trainierten, sondern im Schörgenhubbad bei der mittlerweile 6. Auflage des Benefizschwimmen zugunsten der CliniClowns Oberösterreich Top-Leistungen erbrachten. In Kooperation mit LINZ AG BÄDER und MOVE EFFECT, wo pro geschwommener Länge eine Spende an die „ExpertInnen zum Thema Lachen ist Gesund“ (CliniClowns OÖ) ging, konnten Schwimmer aller Altersklassen, Masters und schwimm-begeisterte Eltern eine unglaubliche Anzahl an Gesamtlängen erschwimmen. Wie viele Längen dabei jeder persönlich schwimmen kann und will, ist unterschiedlich. Was zählt, ist der Wille zu helfen und Gutes zu tun! Besonders beeindruckend war an diesem Tag die Ambition von Matthias Stöttner. Der Leistungsschwimmer der SK VÖEST ist langjähriger Teilnehmer dieses Charity-Events und absolvierte vergangenes Jahr mit rund 15 Kilometer im Schwimmbecken die meisten Längen aller Anwesenden. Sein Ziel für dieses Jahr: Diesen Wert noch einmal zu überbieten! Matthias stellt dazu fest:


"Sport kann ganz schön anstrengend sein. Wenn es aber um den guten Zweck geht und ich mit meinem Einsatz Menschen unterstützen kann, die schwer-kranken Kindern und Erwachsenen ein Lächeln schenken, dann fällt es gleich viel leichter sich aufzuraffen und auszupowern."

Am Ende des Tages schaffte Matthias eine unfassbare Leistung: Er schwimmt 16,9 Kilometer (entspricht einer Distanz von Linz nach Enns), oder umgerechnet rund 676 Längen. Gemeinsam mit Michael Aigner (Sektion Schwimmen Linz AG; 17 Kilometer) erbringen die beiden Freunde einen essenziellen Beitrag für die Arbeit der CliniClowns OÖ und eine schwimmerische Leistung, die in der kommenden Jahren wohl nur sehr schwer übertroffen werden kann. Bei den jüngeren Herren rief SK VÖEST Nachwuchsschwimmer Noah Sobczak ebenfalls eine extreme Leistung ab und spulte trotz jungen Alters eine Länge nach der anderen im Schwimmbecken des Schörgenhubbades ab. Am Ende stieg er nach erschöpfenden 10 Kilometer (400 Längen) als zweitbester männlicher Schwimmer der Kinderklasse aus dem Wasser. Matthias und Noah zeigten an diesem Samstag eine Wahnsinnsleistung, die auch honoriert wurde! Sie dürfen sich nach erbrachten Top-Leistungen über Bäderoasen-Pässe der Linz AG freuen. Mit so vielen motivierten Teilnehmerinnen war das Benefizschwimmen auch dieses Jahr wieder gut besucht und ein voller Erfolg. Der Dank richtet sich hier nicht nur an alle fleißigen Schwimmerinnen und Schwimmer, sondern auch an die Organisatoren, sodass den CliniClowns OÖ bei gesamt 24.000 Längen eine Spende von über EUR 6.700.- übergeben werden konnte.





  • Facebook
  • Instagram
  • Rundschau

© SK VÖEST Linz Schwimmen